Monologe zur Lebensmitte - Weblog @ myblog.de
 ••• [halbzeit:] Monologe zur Lebensmitte •••

Startseite
Über...
Gästebuch
Kontakt
Archiv
Abonnieren

 

Meine Links

 
Ein Versuch in Polyamorie

Seit der Woche im Süden ist R. mit A. in Kontakt geblieben. Sie schreiben sich Mails. Er hat ein Nacktbild von sich geschickt. R. ging nicht soweit. Sie schickte nur ein Bild in Dessous. Und schrieb ihm: »Ich mag dich nicht nur sexuell«.
Nächste oder übernächste Woche hat A. beruflich im Rheinland zu tun. Sie werden sich verabreden. Ob es beim Küssen bleibt wie im Urlaub?
Ich bin froh, dass es so gekommen ist. Es entlastet mich und nimmt mir das schlechte Gewissen. Ich kann mich weiter mit meinen beiden Frauen treffen. Mit X gab es letzte Woche Küsse und Gefummel. Und mit Y hatte ich, als R. im Süden war, affenscharfen Sex. Wir trieben es, als Deutschland von Italien geschlagen wurde. Für mich war’s ein Sieg.
Mein Frauen und R. und A ... – Ist das Polyamorie? Und geht das auf Dauer ohne Eifersucht?
14.7.12 18:02


Werbung


Ein neuer Anfang

Vor etwas über einem Jahr habe ich eine Kontaktanzeige aufgegeben. Und habe daraufhin acht Frauen getroffen. Attraktive Frauen, kluge Frauen. Frauen zwischen 35 und 52. Ich hätte nicht gedacht, dass die Anzeige so erfolgreich sein würde.

Zwei Frauen sind übrig geblieben. Ich nenne sie X und Y. Mit beiden habe ich heute noch Kontakt. X ist in meinem Alter und Single. Sie hat ein Faible für problematische Beziehungen, einen guten Humor und eine Vorliebe für Bücher und Rotwein. Ich bin mit ihr befreundet, wir treffen uns ab und an, gehen ins Kino oder quatschen, und wir tauschen täglich E-Mails. Weiter ist noch nix gelaufen. Aber ein Prickeln ist da.

Mit Y war alles anders. Y ist fünf Jahre älter als ich und sie machte mich schon beim ersten Treffen an. Ich fand sie sinnlich und betörend. Und genoss ihre Gesellschaft und ihre Erfahrung. Beim dritten Treffen hatten wir Sex. Fantastischen Sex.

Es begann eine Affäre, die fast ein Jahr dauerte. Und jetzt vermutlich vorbei ist. Die Gründe werde ich später mitteilen. Denn dieser Eintrag soll ein neuer Anfang sein. Ich versuche mich wieder als Blogger.

4.6.12 23:31


Beim Flirten

Beim Flirten denken Frauen: Soll ich mit ihm ins Bett gehen? – Beim Flirten denken Männer: Werde ich sie ins Bett kriegen?
18.1.10 11:46


Richtig guter Sex III

Ware Liebe mag es nur unter Frauen geben, aber richtig guter Sex ist Männersache.
Frauen ticken da anders. Bei ihnen findet Sex zu allererst im Kopf statt, und Gefühle und Stimmungen machen sie mehr an, als eine Hand im Schritt.
Auf den Körper reduziert zu werden, ist für Frauen eine Beleidigung, für Männer eine Wohltat.
Ich weiss nicht, ob dieser Unterschiede in der Natur der Geschlechter liegt oder ob er sozial-historisch bedingt ist. Er ist jedenfalls real. Und es gibt viele heterosexuelle Männer, die in den Schwulenclub oder die Schulensauna gehen, wenn sie einfach nur guten Sex wollen.
Das Bordell ist natürlich keine Alternative. Im Bordell geht's ums Geld – nicht um Sex. Richtig guten Sex kann man aber nicht kaufen. Er ist immer ein Geschenk.
1.9.09 20:02


Richtig guter Sex II

Richtig guter Sex findet nur selten zu Hause statt, im heimischen Schlafzimmer, zwischen Bügelwäsche und Alltagsstaub.
Richtig guter Sex verlangt Vorbereitung und in gewissen Maße Inszenierung. Das Ambiente ist wichtig, die Kleidung, die Temperatur… –
Mit Ambiente ist übrigens nicht Luxus gemeint. Ist die Inszenierung stimmig, kann auch ein Baggersee, ein feuchter Keller, eine Baustelle oder ein Parkplatz den gewissen Kick bringen.
Spielzeug und Spiele sind hilfreich. Der Mensch ist ein spielendes Tier und Sex ist das grösste Spiel, das wir kennen. Wir spielen in unserer Fantasie, wir sollten die Wirklichkeit nicht der Routine überlassen.
Richtig guter Sex hat nichts mit Liebe zu tun. Frisch verliebt, mit wild pochendem Herzen, hatte ich den schlechtesten Sex meines Lebens, und den besten hatte ich im Darkroom einer Sauna mit zwei Unbekannten.
31.8.09 09:06


 [eine Seite weiter]

 

Gratis bloggen bei
myblog.de

Verantwortlich für sämtliche Inhalte und Daten dieses Weblogs ist der Autor.